Referenzen

Referenz > Wohnen

Wohnhaus B01 Burgellern

 

Wohnen – Sanierung Wohnhaus B01

Denkmalgeschütztes Bauernhaus · Fertigstellung 2007

 

Leistungen: Architekturleistungen LPH 1-8

 

AUSGEZEICHNET MIT DEM GROSSEN SCHMUCKZIEGEL 2010

 

Das Baujahr des Einzeldenkmals ist laut Denkmalliste auf das 18. Jhd. datiert. Das Gebäude steht in Sichtweite zum Schloss Burgellern und ist mit seinem Mansarddach heute noch ortsbildprägend. Es wurde in seiner Geschichte mehrfach umgebaut und erlitt zu Beginn des 20 Jahrhunderts teilweise gravierende Eingriffe in die Bausubstanz.

 

Vor den Sanierungsarbeiten befand sich das Gebäude in einem desolaten Zustand. Mit Ausnahme des Daches war das Gebäude in allen Teilen dringend reparaturbedürftig. In Abstimmung mit der Denkmalpflege wurde ein umfassendes Sanierungskonzept entwickelt. Dabei sollte das denkmalgeschützte Gebäude nicht nur baukulturellen Ansprüchen, sondern auch heutigen Wohnbedürfnissen genügen.

 

Heute beheizt eine Sole Wasser-Wärmepumpe das historische Gebäude. Die Wärmeübertragung findet durch eine Wandheizung im Bereich der Außenwände statt. Die Wandheizung schafft zum einen eine behagliche Strahlungswärme, zum anderen hilft Sie die Fachwerkwände dauerhaft trocken zu halten. Ein Kaminofen auf jeder Etage unterstützt die Beheizung und schafft Atmosphäre.  Zusätzlich verbessern ein Innendämmputz und die Dämmung der obersten Geschossdecke die energetische Qualität des

Gebäudes.

 

Der Fränkische Schweiz Verein e.V.

(http://www.fsv-ev.de/arbeitskreise/bauen-gestalten.html)


PDF
Datenblatt

|  Luitpoldstraße 25  |  96052 Bamberg  |  fon (0951) 160966-50   |  fax -82  |  office@schmittvogels.de